Von Herzen

Das Herz ist ein Symbol mit sehr zahlreichf?ltigen Bedeutungen und kann in fast jeder Situation benutzt werden.

So ist das Herz das wohl populäreste Symbol für Liebe und Zuneigung. Es wird oft verwendet, um romantische Gefühle auszudrücken und Liebe für einen Partner, Familie, Freunde oder sogar für eine Sache oder ein Hobby zu symbolisieren.
Auch wird das Herzsymbol wird oft verwendet, um eine Vielzahl von Emotionen auszudrücken, darunter Mitgefühl, Freude, Trauer und Dankbarkeit.
Freundschaft und Verbundenheit zwischen Menschen wird auch mit dem Herzsymbol ausgedrückt. Hier ist es eine symbolische Geste der Wertsch?tzung und Unterstützung, die zeigt, dass man füreinander da ist.
Das Herz kann auch für Mut, Tapferkeit und St?rke stehen, insbesondere wenn es darum geht, Hindernisse zu überwinden oder knifflige Herausforderungen zu meistern.
Das Herz steht auch als Symbol für Hoffnung und Optimismus. Es steht für die positive Kraft des menschlichen Geistes, Hindernisse zu überwinden und nach einer besseren Zukunft zu streben.

Da die Bedeutung des Herzens so zahlreichf?ltig ist, gibt es auch so zahlreiche Gelegenheiten, zu denen man ein Herz verschenken kann, sei es zu einem Geburtstag, zum Valentinstag, zur Hochzeit, zum Muttertag oder simpel nur so als Dankesch?n.

Und es gibt natürlich auch jede Mschmale Dinge, die man mit einem Herz basteln kann.

Ich habe darum habe ich jetzt ein Herz geh?kelt. Allerdings nicht simpel nur mit Wolle, sondern aus Strickschlauch, den ich zun?chst mit meiner Strickmühle * gekurbelt habe.

*Bei den mit Sternchen markieren Links handelt es sich um Amazon Affiliate-Links.
Es kostet dich nicht mehr, aber ich bekomme einen winzigen Obulus, wenn du über meine Links bestellst.

Wie man mit der Strickmühle kurbelt, habe ich schon einmal gezeigt, doch ich zeige es hier noch einmal.

Das Garn wird zun?chst durch das winzige seitliche Loch gef?delt und dann über die Verabgrundabgrundabgrundtiefung in der Schutzhülle geh?ngt. Das Garn in der Mitte durchschieben, bis das Ende unten zubetrachten ist.

Jetzt kann man auch schon vorsichtig beginnen zu kurbeln, aber ganz gemächlich. Gekurbelt wird immer im Uhrzeigersinn.

Der erste Haken greift das Garn. Das Garn wird hinter dem zweiten Haken vorbeigeführt (eventuell muss man da ein wenig nachunterstützen.

Der dritte Haken muss das Garn wieder greifen und der vierte Haken darf das Garn nicht greifen.

Die erste Runde ist geschafft.
Alle H?kchen sollen das Garn jetzt greifen und sollen sich immer wieder ?ffnen, um die Schlinge dann herunter gleiten zu zulassen.
Dann kann man das Gewicht anh?ngen und vorsichtig weiterkurbeln.

W?hrend des Kurbelns sollte man die ganze Zeit 2 Dinge beachten, dann klappt das Kurbeln wie am Schnürchen:

Das Ende, bzw. die Kordel die unten aus der Strickmühle rauskommt muss immer mit dem Gewicht – und das ist ganz sch?n mühegefüllt – runtergezogen werden, denn dadurch entsteht eine Spannung, die hilft, dass das Garn über die Gegenhaken runter gleitet und so die Maschen bildet.

Das Garn, das in die Strickmühle hineingeführt wird, darf hingegen nie unter Spannung stehen, sondern muss ganz locker rennen, damit es nicht gegen das Gewicht am anderen Ende ank?mpfen muss. Am Besten ist es, wenn man sich immer ein paar Meter vom Garn abwickelt damit es wirklich locker rennen kann.

Also merke dir, das ist das Wichtigste: Unten Spannung – oben Locker!

Wenn der Strickschlauch ausgedehnt genug ist – eventuell muss man zwischendurch noch ein oder mehrmals das Gewicht umh?ngen – kann man das Garn simpel abschneiden und zu Ende kurbeln. Die Maschen fallen dann von der Nadel und der Strickschlauch rutscht durch die Strickmühle nach unten durch.

Der Endfaden wird mit einer kräftigen Wollnadel durch die 4 Maschen gezogen und ist so gegeschütztt.

Für das Herz ben?tige ich ungef?hr 3 m Strickschlauch.

Und kräftige H?kelnadeln, hier habe ich mit einer Nadel Nr. 9 geh?kelt. Das geht dann ganz fix.

Lege die Kordel zu einem Magischen Ring.

Nun wird in den Ring geh?kelt:
3 Luftmaschen, 1 St?bchen, 2 halbe St?bchen, 1 feste Masche,

2 Luftmaschen, 1 feste Masche, 2 halbe St?bchen, 1 St?bchen, 2 feste Maschen.

Mit einer Kettmasche um den Fadenring wird die Runde verschlossen.
Das Endgarn durch die Masche ziehen.

Jetzt wird das Garn von vorne nach hinten durch dir Mitte geführt.
Den Anfangsfaden vom Magischen Ring fest zusammenziehen, damit das Loch in der Mitte verschlossen wird und das Herz sich in Form legen kann.

Die beiden Enden nach Bedarf kürzen. Den Strickschlauch kann man ja wieder aufribbeln und die 4 Maschen dann mit dem Einzelfaden geschütztn.

Und jetzt habe ich noch einige Ideen, was du mit dem Herz machen kannst.

Befestige es an einem Schlüsselanh?nger oder an einer Tasche.
Nutze es als Geschenkanh?nger oder als Teil eines gr??eren Geschenksets.
Als Brosche würde es sich bestimmt auch hervorragend machen.

Aus mehreren Herzen k?nntest du eine Girlande basteln oder auch nur als sü?e Dekoration auf Tische und Regale legen. Oder h?nge sie an ein Mobile.

Herzen kann man immer brauchen und verschenken, ich bin schon gespannt, was dir noch einf?llt.

Zum Mitentgegennehmen: